Hauptinhalt

Im Tal des Todes – Winnetou am Wagram

Im Tal des Todes – Winnetou am Wagram

Sommer-Bühnenerlebnis für Jung und Alt | 20-jähriges Jubiläum

Im Sommer finden wieder die Winnetou-Spiele vom 31. Juli bis 28. August in der Arena Wagram statt. Rochus Millauer inszeniert Karl Mays Bühnenklassiker „Im Tal des Todes“, ein temporeiches Stück für Jung und Alt mit viel Dramatik und Humor. „Wir freuen uns wieder sehr auf unser begeistertes, ständig wachsendes Publikum“, sagt dieser. Heuer feiern die Winnetou-Spiele zudem ihr 20-Jahre-Jubiläum. „Das motiviert uns alle zusätzlich. Unser Ensemble sprüht vor frischer Kraft“, so Anton Rohrmoser, der die Winnetou-Spiele gründete und seit 20 Jahren produziert. Beim Fest aus diesem Anlass am 6. August hat Waterloo, Österreichs Popmusik-Legende, einen Liveauftritt. Auch die 350 „Veteranen“ sind eingeladen, die die Winnetou-Spiele unterstützt und begleitet haben.

Die Handlung: Ein Cornel verschwindet mit einem Sack voll Gold. Das Militär, das ihn vor Gericht stellen will und auch Banditen machen Jagd nach ihm. Seine Tochter kämpft um seine Reputation. Auch die Maricopas machen einen Aufstand. Ein wahres Pulverfass im Wilden Westen. Winnetou (Marco Valenta), Old Shatterhand (Erich Schmidt) und Sam Hawkens (Florian Huppmann) versuchen die Lunte zu löschen, bevor die Situation völlig eskaliert.

Winnetou-Spiele 2021
31. Juli bis 28. August, jeweils Freitag, Samstag und Sonntag
Tag der offenen Tür: Sonntag, 15. August
www.winnetouspiele-wagram.at