Hauptinhalt

Großes Angebot für kleine Gäste: Familienurlaub in der Ferienregion Imst

Großes Angebot für kleine Gäste: Familienurlaub in der Ferienregion Imst

Auf Sommerfrische in den Tiroler Bergen können sich Eltern und Kids rasch einigen. Kinder(wagen)taugliche Wanderwege und Lehrpfade, viele Bade-, Spiel- und Sportgelegenheiten sowie ein abwechslungsreiches Wochenprogramm des Tourismusverbandes, das mit dem neuen Urlaub(s)pass großteils kostenlos ist.

Sonne, Alpenluft und jeden Tag neue Sinneseindrücke und Erlebnisse: beste Voraussetzungen für eine gelungene Auszeit mit Kind und Kegel. In der Ferienregion Imst im Herzen Tirols erleben die Kleinen ihre ersten Bergabenteuer hautnah – und garantiert ohne Protest gegen lange Fußmärsche. Schließlich bieten zwei Doppelsesselbahnen eine kräfteschonende „Mitfahrgelegenheit“ von Hoch-Imst bis auf 2.050 m Seehöhe. Das grandiose Bergpanorama von der Aussichtsplattform Adlerhorst und zahlreiche leichte Wanderungen (auch bergab) machen bei den Nachwuchs-Bergfexen Lust auf mehr.

Learning by walking

Speziell auf junge Besucher zugeschnittene Lehrpfade wecken Neugier, Naturbewusstsein und Rätselfreude. So fordert etwa der Hexenlehrpfad in der Salvesenklamm in Tarrenz vollen Einsatz bei kleinen Hexenpass-Inhabern. An 16 Stationen hält die Hexe Salvesia Fragen über ihresgleichen und die Natur bereit. Auch der Berglehrpfad von der Untermarkter Alm zur Latschenhütte und weiter zur Muttekopfhütte vermittelt allerhand Wissenswertes über die alpine Natur. Als kostenlosen Service halten die Infobüros außerdem Kinder-Rückentragen zum Ausleihen parat.

Spiele, Sport & Spaß

Kaum eine Familie verlässt Imst, ohne mit dem Alpine Coaster gefahren zu sein – mit 3.535 kurvenreichen Metern die längste Alpen-Achterbahn der Welt. Viel gute Laune bringt auch ein Besuch im Imster Sportzentrum mit seinem umfangreichen Bewegungsangebot: ein Kletterzentrum internationalen Maßstabs, Fußball- und Beachvolleyballplätze, Kinderspielplatz, Funpark mit Halfpipe-Anlage, ein Ring für Elektromodellautos u.v.m. lassen die Zeit wie im Fluge vergehen. Auch im Freizeitzentrum Glenthof in Imst zieht ein Spielpark u.a. mit Trampolin, Kinderzug, Minigolfanlage, Squash-, Billard- und Kegelmöglichkeiten Familien magisch an. Daneben bietet die Ferienregion Imst noch viele weitere schöne Kinderspielplätze wie zum Beispiel den Waldspielplatz Sonnberg-Gunglgrün, die ökologisch gestaltete „Hitte-Hatte-Au“ in Mils oder das wunderbare „Hexegartle“ in Tarrenz.

 

Schwimmen & Mehr

Auch Erfrischung im kühlen Nass gehört zum Sommerurlaub dazu und wird gleich an mehrern Orten geboten. Der kostenlos zugängliche Badesee in Hoch-Imst und der für Funsport bestens geeignete Badesee in der AREA 47 begeistern mit angenehmen Temperaturen und hoher Wasserqualität. Attraktionen für alle Altersstufen gibt’s im geheizten Freischwimmbad Imst: Riesenrutsche, Kinderbecken, eine große Liegewiese und ein Beachvolleyballplatz machen die Anlage für Familien zur ersten Anlaufstelle bei Hitzealarm. Mit dem beliebten Bummelzug „Bummelbär“ zu den schönsten Zielen in Imst und im Gurgltal tuckern, in der Knappenwelt Gurgltal die Welt des Bergbaus erkunden oder mit dem größtenteils kostenlosen Wochenprogramm von Imst Tourismus täglich neue Abenteuer erleben ... Der Sommer in der Ferienregion Imst hat noch viele Highlights mehr für einen langen, unvergesslichen Familienurlaub!

Pauschalangebot "Abenteuer Sommer": 

https://www.imst.at/imsttouris/de/package/detail/AT2/42d16a3e-b592-4a43-b553-2f9255dfa8fb/abenteuer_sommer

Fotos: © Imst Tourismus_Wyhlidal_west