Hauptinhalt

Westböhmen – das verborgene Juwel

Westböhmen – das verborgene Juwel

Ob Ausflug oder Reise – die Tschechische Republik ist ein Insider für Familien.

Egal ob sportlich oder kulturinteressiert, Städteliebhaber oder Naturgenießer, kleines oder großes Reisebudget … Hier finden Familien, was sie suchen. family extra präsentiert euch diesmal die Schönheiten Westböhmens – die gemütliche Braustadt Pilsen, das traditionsreiche Chodenland und das Grüne Dach Europas.

PILSEN – eine Stadt mit Flair

Ein Städtetrip ist nichts für Familien mit Kindern? Falsch gedacht!
Pilsen spannt den Bogen zwischen historischer Tradition und Kinderabenteuer. Sehenswürdigkeiten, Attraktionen, Erholung, beste tschechische Küche und natürlich Pilsner Urquell gibt es hier auf einen Blick oder besser gesagt auf ein paar Metern zu Fuß. Obwohl der Hauptplatz, der Platz der Republik, zu einem der größten Europas zählt, ist das Stadtzentrum rundherum überschaubar und gemütlich. In der Mitte des Stadtplatzes thront das Wahrzeichen Pilsens – die St.-Bartholomäus-Kathedrale. Wer hoch hinaus will, wagt den Aufstieg auf den 102,6 Meter hohen Turm (übrigens der
höchste Turm Tschechiens). Die kleinen Gäste haben in Pilsen einen hohen Stellenwert, darum können sie auch jede Menge Abenteuerliches, Aufregendes und Beeindruckendes erleben.

Öffnungszeiten: täglich, 10–18.30 Uhr
Eintritt: Erwachsene 50 Kč (umgerechnet ca.
2 Euro), Kinder bis 5 Jahre kostenlos, Kinder
(6–14 Jahre) 25 Kč, Familienkarte (2+2) 125 Kč

DIE DINOS SIND LOS!

Ein Highlight ist wohl der DinoPark mit lebensgroßen Dinosaurier-Modellen. Gigantisch wirkt das Modell des Apatosaurus mit 23 Metern Länge. Außerdem erwartet die Kids ein 3D-Kino, ein paläontologischer Spielplatz und ein Lehrpfad.

Öffnungszeiten:
April bis Oktober, täglich 8–18 Uhr
Eintritt: Erwachsene 130 CZK, Kinder bis
3 Jahre kostenlos, Kinder 3–15 Jahre 90 CZK,
Familienkarte (2 EW + 2 Kinder) 350 CZK
TIPP: Es gibt auch Kombipreise mit dem Zoo

(BIER)PAUSE
Sightseeing macht natürlich hungrig und durstig. Nur zu gut, dass die Tschechen wissen, wie man kocht und vor allem, wie man richtig gutes Bier braut. An jeder Ecke findet man nette Restaurants mit typisch regionaler Küche zu günstigen Preisen. Und einmalig in Pilsen: Hier gibt es vielerorts das Pilsner Urquell direkt von der Brauerei. Bereits seit dem 13. Jahrhundert wurde in der Stadt Bier gebraut, über 250 Brauberechtigte gab es. Die Qualität des Bieres ließ zu wünschen übrig, bis 1835 die große Brauerei gegründet und unter Braumeister Josef Groll das erste helle untergärige
Lagerbier gebraut wurde. Eine Weltneuheit, die bis heute verankert ist, denn der Name wurde Programm: Pils, Pilsner oder Pilsener ist der internationale Begriff für diese Biersorte. Schon wenn man durch das Jubiläumstor der Brauerei schreitet, lässt sich die Größe des Areals erahnen. Wie eine kleine Stadt liegen die 53 Hektar vor einem – historische Gebäude wie der Wasserturm oder besser bekannt als der „Leuchtturm Pilsens“ treffen auf modernste Technik, wie
zum Beispiel in der neuen Abfüllhalle. Hier werden bei maximaler Auslastung pro Tag (!) 1,4 Millionen Liter Bier gebraut.
Wem es oberirdisch noch nicht genug ist, für den geht es in den Bierkellern der Brauerei weiter. Einen Teil davon kann man nämlich im Zuge der Führung besichtigen – hier gibt es übrigens frisch gezapftes Bier, direkt vom Kellerfass.

Öffnungszeiten:
Mai bis September: täglich, 9.30–18.00 Uhr
Oktober bis Dezember: täglich, 9.30–17.00 Uhr
Eintritt: 250 Kč
www.prazdrojvisit.cz

TSCHECHIENS GRÖSSTE TIERVIELFALT
Gleich neben dem DinoPark befindet sich der Pilsner Zoo, der auf jeden Fall einen Besuch wert ist. Hier werden nicht nur die meisten verschiedenen Tierarten von allen tschechischen Zoos gehalten, die Anlage punktet auch mit ihrer Schönheit als botanischer Garten. Wer also einen gemütlichen Spaziergang sucht und dabei Löwen, Giraffen, Geparden, Schimpansen und viele Tiere mehr aus nächster Nähe beobachten will, ist hier richtig. Außerdem kann man viele Fütterungen miterleben – die Fütterungszeiten werden am Eingang
angeschlagen.

TIPP: Zum Zoo führt ein kinderwagentauglicher Spazierweg. Wer nicht gehen will, kann auch den Bummelzug nehmen – dieser fährt vom Platz der Republik direkt zum Zoo- Eingang.

Öffnungszeiten: März bis Oktober,
täglich 8–19 Uhr (Kasse bis 18 Uhr);
November bis Februar, täglich 9–17 Uhr
(Kasse bis 16:30 Uhr)
Eintritt: Erwachsene 170 CZK, Kinder
bis 3 Jahre kostenlos, Kinder 3–15 Jahre
120 CZK, Familienkarte (2 EW + 2 Kinder)
550 CZK
TIPP: Es gibt auch Kombipreise mit dem
DinoPark
www.zooplzen.cz

MARIONETTEN – GESCHICHTE, ERLEBNIS UND SPIEL
Ganz zentral, nämlich am Platz der Republik, befindet sich das Marionettenmuseum (Muzeum Loutek). Die Marionetten haben in Pilsen eine lange Tradition, hier wurden unter anderem die bekannten Figuren Spejbl und HurvÍnek geboren. Hier erlebt man die Geschichte des Puppenspiels, der ersten Wandertheater, das Familientheater und auch das Schaffen des gegenwärtigen Puppenspiels. Kinder können zahlreiche historische Marionetten ausprobieren und selbst ein buntes Theater spielen. Das Marionettenmuseum – ein herrlicher Ausflugstipp für Familien.

Öffnungszeiten: Di–So 10–18 Uhr
Eintritt: Erwachsene 60 CZK, Kinder
30 CZK, Kinder bis 3 Jahre kostenlos;
Familienkarte (2 EW + max. 4 Kinder)
130 CZK
www.muzeumloutek.cz

 

 

Testfamilien gesucht!

Willst du mit deiner Familie zu unserer Testfamilie werden? Bist du gerne mit deiner Familie unterwegs? Dann bewirb dich als Testfamilie und genieße kostenlos einen mehrtägigen Aufenthalt in einer vorgegebenen Reisedestination, komm zu einem Testessen in ein Restaurant oder verbringe einen tollen Ausflugstag. Wir berichten dann von deinen Erlebnissen.

Jetzt bewerben!

Weitere Berichte von Testfamilien