Hauptinhalt

Abenteuerreicher Mädels-Trip nach Imst in Tirol

Urlaubs-Testfamilie

Abenteuerreicher Mädels-Trip nach Imst in Tirol

Unsere 8-jährigen Mädels Lejla, Amelie und wir, Alisa (36 Jahre) und Michelle (35 Jahre) reisten gemütlich und umweltschonend mit dem Zug von Wien nach Imst in Tirol.

Im Hotel Linserhof angekommen konnten wir gleich unsere Zimmer beziehen. Diese waren sehr geräumig, sauber und gemütlich eingerichtet. Am schönsten war der Ausblick vom Balkon auf den kleinen Badesee und die imposante Bergkulisse.

Am nächsten Morgen nach einem tollen Frühstücksbuffet ließen wir uns an der Rezeption unsere Urlaubspässe ausstellen, mit denen wir zahlreiche Vorteile und Vergünstigungen genießen konnten.

Unser erster Ausflug führte uns mit dem Bummelzug Bummelbär in die Knappenwelt in Tarrenz. Hier laden insgesamt neun Gebäude, wie z.B.: die Hütte des Bergschmieds zu einer Reise in die Vergangenheit ein. Die verschiedenen Stationen erzählen von den harten Arbeitsbedingungen der Knappen, in einem der bedeutendsten Bergbaugebiete des Mittelalters.

Am nächsten Morgen stand eine Wanderung durch die Rosengartenschlucht auf unserem Programm. Dieses eindrucksvolle Naturschauspiel beginnt direkt im Herzen von Imst und führt vorbei an der Blauen Grotte, direkt nach Hoch-Imst zu den Bergbahnen. Auf einer Länge von 1,5 km, wandert man über zahlreiche Holzsteige, Felsstiegen und kleine Felstunnel durch die vom Schinderbach geschaffenen Felsgräben.

In Hoch-Imst angekommen, fuhren wir mit der Bergbahn auf die auf 2050 Meter Höhe gelegene Bergstation Alpjoch.

Von der Bergstation fuhren wir, mit dem Sessellift zurück zur Mittelstation und wanderten von dort zum Wollys & Tollys Almzoo, der unweit der Latschenhütte liegt. Diese tierische WG wird von zahlreichen Tieren wie Gebirgsziegen, Schafen, Ponys, Esel, Hasen, Meerschweinchen und Hühnern bewohnt. Anschließend fuhren wir mit dem „Alpine Coaster“, der längsten Alpen-Achterbahn der Welt, ins Tal. Die rasante Fahrt mit dieser 3,5 km langen Achterbahn war, sowohl für uns Erwachsene als auch die Kinder, das absolute Highlight unseres Imst-Urlaubs.

Am vorletzten Tag führte uns unser Weg erneut mit dem Bummelbär nach Tarrenz, wo sich der Ausgangspunkt des „verhexten Kinderlehrpfades“ befindet. Dieser verläuft durch die Salvesenschlucht, wo die kleine Hexe Salvesia 16 knifflige Rätsel für die kleinen Wanderer versteckt hat. Unsere Kinder hatten sehr viel Spaß beim Lösen der Hexen-Aufgaben. Wenn man die richtige Lösung in den Hexenpass einträgt und diesen im Tourismusbüro abgibt, erhält man ein kleines Geschenk. Anschließend besuchten wir in Nassereith die Dinosaurierausstellung „The World of Dinosaurs“. 

Info:

Alpenhotel Linserhof
Teilwiesen 1
6460 Imst
Telefon: 05412 66 415
www.linserhof.info

Imst Tourismus
Johannesplatz 4
6460 Imst
Telefon: 05412 69 10-0
www.imst.at

Testfamilien gesucht!

Willst du mit deiner Familie zu unserer Testfamilie werden? Bist du gerne mit deiner Familie unterwegs? Dann bewirb dich als Testfamilie und genieße kostenlos einen mehrtägigen Aufenthalt in einer vorgegebenen Reisedestination, komm zu einem Testessen in ein Restaurant oder verbringe einen tollen Ausflugstag. Wir berichten dann von deinen Erlebnissen.

Jetzt bewerben!

Weitere Berichte von Testfamilien